Das VLB: Voraussetzung für die Vermarktung im Buchhandel

Das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) ist das zentrale Marketing- und Rechercheinstrument der gesamten Buchbranche. Hier werden seit mehr als 40 Jahren nahezu alle lieferbaren deutschsprachigen Publikationen gelistet.

Zahlreiche Metadaten, wie zum Beispiel Inhaltsangaben, Verfügbarkeit, Bezugsquellen und Konditionen, machen das VLB zum Standardwerkzeug für Buchhandel und Bibliotheken.

Die Daten des VLB (ISBN, Coverabbildungen, Klappentext) werden außerdem an zahlreiche Buchportale im Internet geliefert. Die Website buchhandel.de ist die öffentliche Rechercheplattform des VLB. Als unabhängige Metadatenbank vereint das VLB rund 2,5 Millionen Titel aus mehr als 21.000 Verlagen.
Darüber hinaus ist das VLB die zentrale Datenbank für Referenzpreise und dient der Branche zur Einhaltung der Buchpreisbindung. Damit ist eine Meldung Ihres Titels an das VLB die wichtigste Voraussetzung für die Vermarktung und Verbreitung im gesamten Buchhandel.

Alle Informationen zur Titelmeldung im VLB unter: www.info.vlb.de