Preisfindung und Preisbindung

Wie viel soll mein Buch kosten? Mich selbst und später den Käufer? Und welche Bedeutung hat die gesetzliche Buchpreisbindung für meinen Titel?


Eine Preiskalkulation durchführen

Grundlegend müssen Sie entscheiden, wie Sie das Buchprojekt aus ökonomischer Sicht für sich einordnen wollen. Liegt Ihnen Ihr Buchprojekt so sehr am Herzen, dass Sie auch Geld zuschießen würden? Wollen Sie Ihre Kosten einfach wieder reinholen? Oder wollen Sie einen Gewinn erwirtschaften?

Orientierung für die Preiskalkulation geben die voraussichtlich entstehenden
(Produktions-)Kosten und der Marktvergleich. Einen ersten Anhaltspunkt für die Findung des zukünftigen Verkaufspreises gibt der Vergleich mit ähnlichen Titeln, gegen die sich Ihr Werk auch preislich auf dem Markt behaupten muss.

An zweiter Stelle müssen Sie die Kosten, die Ihnen bei der Buchherstellung, in Marketing und Vertrieb entstehen (bspw. sollte eine Handelspanne eingeplant werden, wenn Ihr Buch über den Handel vertrieben wird), berücksichtigen. Daraus ergibt sich der finanzielle Spielraum, in dessen Rahmen Sie Ihr Buchprojekt umsetzen können. Ausführliche Beispiele für die Kalkulation über verschiedene Vertriebswege finden sich in der entsprechenden Fachliteratur.


Buchpreisbindung in Deutschland

Haben Sie den Verkaufspreis für Ihr Werk kalkuliert, sind Sie verpflichtet, hierfür einen verbindlichen Verkaufspreis festzusetzen und diesen auch so zu veröffentlichen, dass jeder Ihrer Abnehmer davon Kenntnis erlangen kann. In Deutschland gilt die gesetzliche Buchpreisbindung, d.h. auch Ihr Buch muss in ein und derselben Ausgabe überall zum gleichen Preis erhältlich sein, gleich ob der Kunde auf Ihrer Homepage, in der Stadtteilbuchhandlung, im Buchkaufhaus oder im Internet kauft.

Seit 2011 ist das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) die allgemein gültige Referenzdatenbank für die gebundenen Ladenpreise aller lieferbaren deutschen Bücher. Das gilt auch für E-Books.

Der Preis für ein E-Book muss, da es sich um eine andere Ausgabe handelt, nicht mit dem Preis für das Printbuch übereinstimmen. Mehr Informationen zur Buchpreisbindung finden Sie auf der Internetseite des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V..